Prominente

Prominente unterstützen die Initiative für Genuß Berlin

Die Initiative für Genuß Berlin bedankt sich für die vielfältige Interessenbekundung und Unterstützung von Persönlichkeiten, die im Blickpunkt der Öffentlichkeit stehen.

 
Grußnote des Journalisten Hans-Ulrich Jörges

Der Jounalist Hans-Ulrich Jörges hat der Initiative für Genuß Berlin viel Glück für ihr Volksbegehren gewünscht.

Seine Aussage zu den Rauchverboten:

„Die neuen Gesetze zum Rauchverbot sind weit übers Ziel hinausgeschossen: Sie dienen nicht dem Schutz von Nichtrauchern, sondern der Unterdrückung der Raucher – und verletzen dadurch Freiheitsrechte und Menschenwürde. Verfassungsbeschwerden und Volksbegehren werden nun vorbereitet gegen die neuen Gesetze. Vordergründig geht es um gekennzeichnete Raucherlokale und die Existenz von Wirten, in Wahrheit aber um die Verteidigung der Freiheit – von allen.

Raucher, aufstehen!


 
Axel Prahl unterstützt die Initiative für Genuß Berlin

Am 16. Dezember 2008 hatte die Initiative für Genuß Berlin prominenten Besuch.

Hier Klicken für großes Bild!
Hier klicken für großes Bild!“

Der Schauspieler Axel Prahl, bekannt aus Filmen wie „Halbe Treppe“ und „Du bist nicht allein“ sowie aus dem Tatort Münster unterstützt das Volksbegehren der Initiative. Sein Statement: „Dort, wo man hingehen muss, also in öffentlichen Gebäuden, Ämtern oder dem Nahverkehr, sollte Rauchfreiheit herrschen. Aber dort, wo man hingehen kann und seine Freizeit verbringt, also zum Beispiel in Gaststätten, sollte für den mündigen Bürger eine Wahlfreiheit herrschen. Für den Gast genauso, wie für den Wirt.“

 


 
Annett Louisan zur Initiative für Genuß Berlin

Von der Sängerin Annett Louisan hat die Initiative für Genuß folgendes Statement erhalten:
 

„Wenn die Gesellschaft mir sagt, wie ich zu sein und zu leben habe, fühle ich mich beschnitten und kontrolliert. Bei aller notwendigen und wünschens- werten Rücksicht auf Nichtraucher – ich denke, jedem Menschen sollte freigestellt sein, welche Laster er hat. Es sollte beides geben – Orte für Raucher und Orte für Nichtraucher, und jeder sollte die Entscheidung des anderen akzeptieren und Rücksicht nehmen.“

Foto: Jim Rakete



 
Rockmusiker Joe Jackson unterstützt die Initiative für Genuß Berlin



Im Januar 2009 wurde die Initiative für Genuß Berlin von dem in Berlin lebenden Rocksänger Joe Jackson besucht. Bei dem Treffen haben wir uns über den aktuellen Stand zum Thema „smoking bans“ auf internationaler und natürlich auch auf lokaler Ebene ausgetauscht. Joe hat der Initiative bei ihrem Volksbegehren gegen das Rauchverbot in Berliner Gaststätten seine Unterstützung zugesagt.