Forderung nach Rücktritt des EU-Gesundheitskommisar Dalli

Der „EU-Gesundheitskommissar soll seinen Hut nehmen“, so die Forderung des deutschen Netzwerk Rauchen nach Rücktritt des derzeitigen Kommissars John Dalli (Malta). „Wer 30 Prozent der EU-Bürger das Recht auf ihren eigenen Lebensstil auf diesem Kontinent abspricht, hat in einer solchen Funktion nichts zu suchen“, so Michael Löb, Bundesvorsitzender des Netzwerkes.  (Artikel / Pressemitteilung)
Die Initiative für Genuß Berlin unterstützt die Forderungen des Netzwerks Rauchen und ergänzt: Wir verwahren uns dagegen, dass sich freie Bürger mit den von ihnen gewählten Volksvertretern in einem föderativen Bundesland, wie es Berlin innerhalb der Bundesrepublik Deutschland ist, von einem zentralistisch regierenden Europa bevormunden lassen soll. Lediglich die konsequente Anwendung des Subsidiaritätsprinzips, wie es im Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland (Art. 23 GG) als auch im Vertrag von Lissabon festgeschrieben ist, kann die Freiräume, die eine pluralistisch ausgerichtete Gesellschaft ausmachen, sichern!

Antiraucher starten Volksinitiative – Initiative für Genuß demonstriert dagegen

Bitte berühre mich!

Am 24. September 2010 hatten fanatische Nichtraucher zu einer Pressekonferenz geladen: Sie wollen mittels Volksinitiative ein absolutes Rauchverbot für die gesamte Gastronomie in Berlin – OHNE Ausnahme – erzwingen.

Die Initiative für Genuß ließ es sich natürlich nicht nehmen, gleich zum Start dieser Volksinitiative Flagge zu zeigen und vor dem Veranstaltungsort dagegen zu demonstrieren.

An Presse und Passanten wurde Informationsmaterial verteilt. Besonders auffällig war das große Interesse der eher zufällig vorbei gehenden Bürger. Es kam zu vielen und oft auch längeren Gesprächen mit Ihnen, in denen sie fast durchgängig großes Interesse bekundeten und unser Vorhaben gegen die Volksinitiative befürworteten.

Bitte berühre mich!
Bitte berühre mich!

Die Genußinitiative wird auch weiterhin allen Versuchen zur Durchsetzung eines totalen Rauchverbots heftigen Widerstand entgegensetzen. Zu diesem Zweck wird es in nächster Zeit verschiedene Aktionen und Veranstaltungen in der Stadt geben.

Die Initiative für Genuß hat einen Informationsflyer erstellt, der hier heruntergeladen werden kann. Wir fordern alle toleranten Berliner dazu auf, diesen Flyer auf elektronischem Wege oder als ausgedruckte Version weiter zu verteilen. Gedruckte Exemplare können gern bei uns per Email abgefordert werden.

Download
Flyer

ca. 2 MByte

Willkommen

Hier kommt jetzt ein Text…

mfg
icke