Wir unterstützen die Brüsseler Erklärung zur wissenschaftlichen Integrität

Wir empfehlen allen Besuchern unserer Webseite, die Brüsseler Erklärung der TICAP zur Kenntnis zu nehmen und online zu unterzeichnen!
deutsche Version als PDF Unterzeichnen

Ladet alle eure „Freunde“ zum Unterzeichnen ein. Setzt folgenden Link zu dieser Seite auf eure Webseite und gebt ihn per eMail an Bekannte weiter: http://bit.ly/BrusDec.

Ausfüllhilfe:

Die meisten Angaben erklären sich von selbst (klickt oben rechts auf „Unterzeichnen“):
First Name (Vorname), Surname (Familienname), Adress 1 (Straße), Town (Stadt), Postcode / ZIP (Postleitzahl). Bei Country wählt bitte Germany aus. Wer unter Telephone absolut – auch nicht seine Handy-Nummer – angeben möchte, darf folgende, hier registrierte Rufnummer angeben: +492 303 882 337.
Die E-mail ist auch eine für euch wichtige Angabe. Über die könnt ihr auch später eure Angaben ändern, ergänzen oder löschen.
Die Angaben werden selbstverständlich vertraulich behandelt und nicht weitergegeben!
Bei Type the two words bitte den darüber befindlichen Buchstabensalat eingeben (Spam-Schutz). Sollte dieser nicht gut lesbar sein, klickt bitte auf Try another challenge. Ihr könnt euch den Buchstabensalat auch durch Klicken auf Get an audio challenge anhören. Diesen Spamschutz zuerst durch Klicken auf I’m a human (ich bin ein Mensch) bestätigen. Dann zum guten Schluß auf Send klicken – fertig!


Die „Brüsseler Erklärung zur Wissenschaftlichen Integrität“ fordert alle Wissenschaftler zur richtigen Anwendung wissenschaftlicher Methoden auf. Im Mittelpunkt stehen dabei epidemiologische und toxikologische Themen wie Alkohol, Übergewicht und Passivrauchen. „Es geht um die Rückkehr von Solidität, Zuverlässigkeit und Integrität in der Wissenschaft“, erklärt John Gray, Vorsitzender der TICAP.

Die Brüsseler Erklärung fordert exakte Standards für die Datenerhebung in epidemiologischen Studien, die verbindliche Benennung von Fehlerbreiten und das Festhalten an Risikogrenzwerten.
Expertenmeinungen und vor allem Regierungspolitik dürfen NICHT auf Studien fußen, die solchen minimalen Kriterien nicht genügen. Gesetze, Festlegungen und Maßnahmen, die auf unqualifizierten Studien beruhen, da sie diese Mindestanforderungen an wissenschaftliches Arbeiten nicht einhalten, sollen zurückgenommen werden.

Darüber hinaus ruft die Brüsseler Erklärung offizielle Stellen und Medien dazu auf, über die Ergebnisse wissenschaftlicher Studien seriös und gründlich zu berichten, statt mit unvollständigen Informationen Panik zu schüren.
     Hier könnt ihr direkt unterzeichnen
     Originaltext (engl.) von Webseite
     Originaltext (engl.) PDF-Datei
     Liste bisheriger Unterzeichner

Zu den ersten Mitzeichnern gehören u.a. der Berner Immunologe Prof. Beda M. Stadler, der Technikphilosoph Prof. Günter Ropohl, der Musiker Joe Jackson und ehemals der Tabakkontrolle nahestehende Personen wie der Schauspieler David Goerlitz oder der französische Rauchentwöhnungsexperte Prof. Robert Molimard.

John Gray, Vorsitzender der TICAP: „Ähnlich wie die Manhattaner Erklärung zum Klimawandel, die langsam in die Politik und die öffentliche Meinung vordringt, wird auch die Brüsseler Erklärung an Bedeutung gewinnen, wenn es um wissenschaftliche Integrität im Bereich der Lifestyle-Verbote geht.“